Aktuelles

Mo 14.08.2017 11:55

Aufstellung eines Bebauungsplans zur Erweiterung des Industriegebiets Marksuhl "Im Meilesfelde"

Mit Schreiben vom 31.05.2017 informierte die Hirschvogel Holding GmbH über kurz- und mittelfristige Planungen zur Sicherung und Entwicklung des Standorts Marksuhl. Im Jahr 2017 soll eine Halle zur Materiallagerung nördlich der Schmiedehalle 2 HAG errichtet werden. Der Bauantrag ging am 12.04.2017 in der Gemeindeverwaltung ein. Das Einvernehmen der Gemeinde wurde unverzüglich erteilt und der Bauantrag an die Untere Bauaufsicht im Landratsamt weitergeleitet.

Mit dem geplanten Neubau einer Schmiedehalle 5 für HAG nördlich der Halle 4 der HEG auf dem Grundstück 1135/23 ist das Grundstück ausgenutzt.

Als Voraussetzung für den Neubau einer Halle für Zerspanung und den Aufbau einer Lehrausbildung wird eine Erweiterung des Industriegebiets erforderlich. Die Erweiterung kann westlich im Anschluss an das Grundstück 1135/23 so eingeordnet werden, dass die bestehenden Erschließungsanlagen (Straße, Wasserversorgung, Entwässerung, Energieversorgung) genutzt werden können.

Die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für dieses Bauvorhaben müssen durch Aufstellung eines Bebauungsplans zur westlichen Erweiterung des Gewerbe- und Industriegebiets "Im Meilesfelde" geschaffen werden. Diese Bebauungsplanung dient als "Nachfrageplanung" ausschließlich der Sicherung und Entwicklung der Unternehmen der Hirschvogel Holding.

Einstimmig wurde beschlossen, dass die Gemeinde Marksuhl zur Sicherung und Entwicklung der Unternehmen der Hirschvogel Holding GmbH in Marksuhl einen Bebauungsplan zur westlichen Erweiterung des Gewerbe- und Industriegebiets "Im Meilesfelde" aufstellt. Das Plangebiet umfasst die Grundstücke Gemarkung Marksuhl, Flur 12, Flurstücke 1878/1 und 1829/4.