Aktuelles

Do 16.02.2017 14:10

Vorhabenbezogener Bebauungsplan "PVA Milmesberg"

Die Universal Energy Engineering GmbH aus Chemnitz hat mit Schreiben vom 14.12.2016 die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans als Voraussetzung für die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Milmesberg beantragt.

Das Erneuerbare Energien Gesetz regelt die Bedingungen für die Photovoltaikanlagen. Informationen des Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmens PWC zu den aktuell anstehenden Änderungen dieses Gesetzes lagen den Gemeinderatsmitgliedern vor.

Dem Gemeinderat wurde vorgeschlagen, einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan "PVA Milmesberg" aufzustellen.
In der Beratung zum Sachverhalt wurde aus dem Gemeinderat beantragt, die Aufstellung eines Bebauungsplanes für die angegebenen Flächen abzulehnen und angeregt, das Gelände stattdessen aufzuforsten. Dieser Antrag wurde vom Gemein-derat abgelehnt. Der Gemeinderat beschloss mehrheitlich, dass die Gemeinde Marksuhl auf Antrag der Universal Energy Engineering GmbH für die Flurstücke 581/15, 581/16, 581/17, 586/15, 561/1 und 561/2 in der Flur 8 der Gemarkung Eckardtshausen einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan "PVA Milmesberg" aufstellt. Ziel ist die Nutzung der früher militärisch genutzten Grundstücke mit einer Photovoltaikanlage. Die Kosten der Planung trägt die Antragstellerin.