Aktuelles

Fr 19.08.2016 09:29

Jahresrechnung 2014

Nach § 80 ThürKO soll die Jahresrechnung innerhalb von 4 Monaten nach Abschluss des Haushaltsjahres aufgestellt und sodann dem Gemeinderat vorgelegt werden. Aufgrund des Personalwechsels in der Kämmerei Ende 2014 ohne ausreichende Einarbeitung der neuen Kämmerin konnte die Frist nicht eingehalten werden. Der Erläuterungsbericht der Jahresrechnung 2014 lag allen Gemeinderäten nun vor.

In der Jahresrechnung ist das Ergebnis der Haushaltswirtschaft einschließlich des Standes des Vermögens und der Verbindlichkeiten zu Beginn und am Ende des Haushaltsjahres nachgewiesen. Das Jahr 2014 schließt mit Solleinnahmen und Sollausgaben von 8.641.363,37 € ab. Zur Finanzierung des Vermögenshaushalts erfolgte eine Zuführung aus dem Verwaltungshaushalt in Höhe von 1.572.074,07 €.

Der Gemeinderat nahm den Erläuterungsbericht einstimmig zustimmend zur Kenntnis und beschloss, soweit noch keine Einzelgenehmigungen vorlagen, die über- und außerplanmäßigen Ausgaben.