Aktuelles

Mi 30.03.2016 10:31

Verwendung des Gemeindewappens

Gemäß § 7 Abs. 2 ThürKO dürfen Dritte das Wappen der Gemeinde nur mit deren Genehmigung verwenden. Der Gemeinderat hat bereits mehrfach die Genehmigung zur Führung des Wappens der Gemeinde Marksuhl in Verbindung mit Firmenzeichen erteilt. Die Entscheidung über die Genehmigung ist eine Ermessensentscheidung. Bei der Ermessensausübung sind zum einen der örtliche Bezug des Antragstellers und zum anderen das Interesse der Gemeinde zu berücksichtigen, eine missbräuchliche oder inflationäre Verwendung des Wappens zu vermeiden.
Die Gemeinde Friedrichswerth hat die Genehmigung der Verwendung des Gemeindewappens für Schilder an den Ortsein- und ausgängen anlässlich der 25-jährigen Partnerschaft der Gemeinden Felda, Förtha und Friedrichswerth beantragt.

Der Gemeinderat fasste einstimmig den Beschluss, der Gemeinde Friedrichswerth die Verwendung des Gemeindewappens von Marksuhl für Schilder an den Ortsein- und ausgängen zu genehmigen und damit auf die 25-jährige Partnerschaft der Gemeinden Felda, Förtha und Friedrichswerth aufmerksam zu machen.