Aktuelles

Mo 21.12.2015 09:38

1. Nachtragshaushaltssatzung nebst 1. Nachtragshaushaltsplan 2015

Die in § 60 ThürKO geregelten Gründe für den Erlass einer Nachtragshaushaltssatzung sind gegeben. Die Einnahmen und Ausgaben des Verwaltungshaushaltes 2015 sind auf 5.889.348 € gestiegen. Gegenüber dem Haushaltsplan 2015 errechnet sich eine Veränderung von 191.608 €. Die Ein-nahmen und Ausgaben des Vermögenshaushaltes sind auf 4.316.646 € gestiegen. Die Zuführung vom Verwaltungshaushalt zum Vermögenshaushalt ist um 4.177 € auf 467.398 € gesunken. Zur Finanzierung der Ausgaben im Vermögenshaushalt ist eine Entnahme aus der allgemeinen Rücklage in Höhe von 2.079.442 € erforderlich.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig die 1. Nachtragshaushaltssatzung und den 1. Nachtragshaushaltsplan 2015.