Aktuelles

Di 25.08.2015 08:17

Freiflächengestaltung Schlosshof

Für die im November 2014 beantragte Gewährung einer Zuwendung für die Maßnahme Sanierung Marksuhl: Schloss, Portal und Freiraumgestaltung Hof liegt der Gemeinde Marksuhl seit dem 13.04.2015 der Zuwendungsbescheid mit einer Förderung von 233.161,14 € aus dem Thüringer Landesprogramm für städtebauliche Sanierungsmaßnahmen (TL - S) vor. Damit werden die zuwendungsfähigen Gesamtkosten für die Neugestaltung des Schlosshofes in Höhe von 499.631,02 € gefördert. Der Bewilligungszeitraum für die Maßnahme endet am 31.12.2016. Die Kostenberechnung für das Los 2: Natursteinarbeiten lag bei 75.289,68 €.

Die Leistungen für die Freiflächengestaltung des Schlosshofes und die Sanierung der Mauer wurde in 2 Losen öffentlich ausgeschrieben. Die Ausschreibung wurde am 08.06.2015 im Staatsanzeiger veröffentlicht. Zur Submission am 02.07.2015 gaben von 12 Bewerbern 10 Bieter ein Angebot ab.

Die Angebotssumme des günstigsten Bieters für das Los 2: Natursteinarbeiten liegt mit 136.539,41 € um 81,0 % über der Kostenschätzung, das teuerste Angebot lag bei 209.175,03 €.

Insgesamt erscheinen die Preise der Einzelpositionen unerwartet hoch, wobei die Gesamtangebote vom Preisniveau nicht unangemessen erscheinen. Die unerwartet hohen Preise für die Natursteinarbeiten sind wahrscheinlich der hohen saisonalen Auslastung der Firmen geschuldet. Daher soll die Ausschreibung für das Los 2 Natursteinarbeiten aus schwerwiegenden Gründen aufgehoben und zu Beginn des Jahres 2016 erneut öffentlich ausgeschrieben werden. Zu Jahresbe-ginn sind die Firmen weit weniger ausgelastet, sodass mit einem wirtschaftlicheren Angebot zu rechnen ist.

Einstimmig beschließt der Gemeinderat, die Ausschreibung für das Los 2 Natursteinarbeiten der Maßnahme Sanierung Marksuhl: Schloss, Portal und Freiraumgestaltung Hof gemäß § 17 Abs. 1 Pkt. 3 VOB/ A aus schwerwiegenden Grün-den aufzuheben.