Aktuelles

Mi 12.08.2015 12:32

Stellenausschreibung

In der Gemeindeverwaltung Marksuhl ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Sachbearbeiter/in der Gemeindekasse zunächst befristet als Krankheitsvertretung in Teilzeit mit 35 Stunden/Woche zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Arbeitsschwerpunkte:
- Buchung aller Belege und Rechnungen im Ist (kameralistische Buchführung)
- Buchung von Gebühren, Entgelten, Verwahrgeldern und Vorschüssen, Überwachung und Buchung von Miet- und Pachteinnahmen, Führung der Personenkonten und Buchung auf Personenkonten
- Durchführung sämtlicher Überweisungen
- Fertigen von Tagesabschlüssen
- Verwaltung und Registrierung sowie Überwachung von Erlässen und Niederschlagungen
- Prüfung und Anordnung von Zwangsmaßnahmen/Vollstreckungsmaßnahmen
- Durchführung der Mahnverfahren
- Bearbeiten von Anträgen auf Ratenzahlung und Stundung von fälligen Zahlungen sowie Erlass und Niederschlagung, Festsetzung von Stundungszinsen und Säumniszuschlägen
- Mithilfe bei der Durchführung von örtlichen und überörtlichen Kassenprüfungen/Rechnungsprüfungen
- Vertretung der Kämmerin

Anforderungen an die Bewerberin / den Bewerber:
- abgeschlossene Ausbildung zur/m Verwaltungsfachangestellten/FL I oder eine Berufsausbildung mit kaufmännischer oder buchhalterischer Ausrichtung mit Berufserfahrung im Kassenbereich einer öffentlichen Verwaltung
- fundierte Kenntnisse im kommunalen Haushalts-, Kassen-, Steuer- und Rechnungswesen (kameralistische Buchführung)
- fundierte EDV Kenntnisse, insbesondere Erfahrungen in der Anwendung mit C.I.P.
- Flexibilität, selbständiges Arbeiten, überdurchschnittliches Engagement, verbunden mit der Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und übergreifbare Zusammenhänge zu erfassen, Belastbarkeit

Wir bieten Ihnen ein vielseitiges, verantwortungsvolles und interessantes Aufgabengebiet. Die Vergütung erfolgt nach TVöD. Die vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen werden bis spätestens 31.08.2015 erbeten an die Gemeindeverwaltung Marksuhl, Bahnhofstraße 1, 99819 Marksuhl

Fahr- bzw. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierten Rückumschlag beigefügt ist. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen vernichtet.



Trostmann, Bürgermeister