Aktuelles

Do 23.04.2015 13:43

Kreisumlage 2015

Der Kreisumlagebescheid ist am 03.03.2015 in der Gemeindeverwaltung eingegangen. Gegenüber dem Vorjahr steigt das Kreisumlagesoll der Gemeinde Marksuhl um 76.417,00 €. Der Wartburgkreis fordert vom Durchschnitt der kreisangehörigen Gemeinden ein Umlagesoll von 302,45 € pro Einwohner. Von der Gemeinde Marksuhl werden hingegen 333,39 € pro Einwohner gefordert. Das sind 88.117,12 € mehr als von einer Gemeinde mit der gleichen Einwohnerzahl mit durchschnittlicher Leistungsfähigkeit gefordert werden.

Gemäß § 25 Thüringer Finanzausgleichsgesetz legen die Landkreise ihren durch die sonstigen Einnahmen bei sparsamer und wirtschaftlicher Haushaltsführung nicht gedeckten Finanzbedarf auf die kreisangehörigen Gemeinden um. Die Kreisumlageforderung soll die dauernde Leistungsfähigkeit der kreisangehörigen Gemeinde berücksichtigen.

Der Gemeinderat sollte entscheiden, ob Widerspruch gegen den Kreisumlagebescheid 2015 des Landratsamtes Wartburgkreis eingelegt werden soll. Er hat auf Anregung des Herrn Michalowski beschlossen, den Sachverhalt im Hauptausschuss zu beraten.