Aktuelles

Di 03.06.2014 11:15

2. Änderung der Zweckvereinbarung über die Aufnahme von Kindern in die Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Marksuhl

Die Gemeinden Marksuhl und Ettenhausen a.d. Suhl haben am 04.09.2006 eine Zweckvereinbarung über die Aufnahme von Kindern aus Ettenhausen a.d. Suhl in die Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Marksuhl geschlossen. § 4 der Zweck-vereinbarung regelt die Finanzierung der ungedeckten Betriebskosten. Danach erstattet die Gemeinde Ettenhausen a.d. Suhl der Gemeinde Marksuhl anteilig nach der Zahl der betreuten Kinder die nicht durch Spenden oder Elternbeiträge gedeckten Betriebskosten. Die Erstattung erfolgt jeweils nach Abschluss der Jahresrechnung. Bis zur Abschlussrechnung werden monatlich Abschlagszahlungen in Höhe von 350,00 € pro Kind durch die Gemeinde Ettenhausen a.d. Suhl entrichtet.

Die ungedeckten Betriebskosten sind seit 2007 um ca. 95.000 € gestiegen. Die Kosten für einen Platz in der Kindertageseinrichtung betrugen im Jahr 2013 monatlich 474,18 €. Die Kosten werden durch die monatlichen Abschlagszahlungen in Höhe von 350,00 € nicht gedeckt. Die Nachzahlungen der Gemeinde Ettenhausen a.d. Suhl sind enorm (2012: 17.404,96 €, 2013: 19.992,57, wegen Verrechnung von Landeszuwendungen für Investitionen insgesamt nur 16.480,65 €).

Deshalb wurde von der Verwaltung vorgeschlagen, die monatlichen Abschlagszahlungen auf 450,00 € zu erhöhen. Nach kurzer Diskussion wurde bei einer Stimmenthaltung beschlossen, diesem Vorschlag zu folgen. Die vorliegende 2. Änderung der Zweckvereinbarung über die Aufnahme von Kindern in die Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Marksuhl wird abgeschlossen. Sie soll rückwirkend zum 01.01.2014 Anwendung finden.