Aktuelles

Fr 31.01.2014 13:17

Öffentliche Auslegung des 1. Entwurfs des vorhaben-bezogenen Bebauungsplanes "Obermühle Nr. 1" in der Gemeinde Marksuhl nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am 19.12.2013 zur Vorlage 122/2013 den 1. Entwurf zum vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Obermühle Nr. 1" in der Fassung vom 10.12.2013 einschließlich der Begründung gebilligt und beschlossen, diesen Entwurf gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan "Obermühle Nr. 1" soll die bauplanungsrechtlichen Regelungen für die Nutzung des Grundstückes zur Wohnbebauung mit Carport schaffen. Das Plangebiet umfasst eine Teilfläche von ca. 1.100 m² ca. des Flurstückes 888/2, Flur 12, Gemarkung Marksuhl.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan "Obermühle Nr. 1" einschließlich Textteil und Begründung liegt vom Freitag, 24.01.2014 bis zum Montag, 24.02.2014 während der üblichen Dienstzeiten der Gemeindeverwaltung Marksuhl, Bahnhofstraße 1, 99819 Marksuhl von
Montag bis Freitag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag, Mittwoch, Donnerstag 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Dienstag 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
im Sekretariat der Bauverwaltung, Zimmer 2.8, 1. Obergeschoss, erreichbar über Zugang 1 (Turm) zur Einsichtnahme aus.

Während der Auslegungsfrist können Anregungen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Anregungen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Ausle-gung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.