Aktuelles

Mi 27.06.2012 07:33

Errichtung einer 2-Bahnen Kegelanlage

Der Vorstand des Marksuhler Sportvereins e. V. hat die Gemeindeverwaltung am 22.05.2012 über seine Planungen zur Wiederherstellung einer Kegelsportanlage im Gebäude der ehemaligen Kegelbahn auf dem Grundstück Gemarkung Marksuhl, Flurstück 75/4 (Grüner Baum) unterrichtet.

Der MSV e. V. hat die Absicht, für die Wiederherstellung einer 2-Bahnen Anlage in dem bestehenden Gebäude Förderung beim Wartburgkreis und beim Freistaat Thüringen zu beantragen. Voraussetzung ist die Gesamtfinanzierung der Maßnahme durch Beteiligung der Gemeinde.

Zur Sitzung erläuterte Herr Dr. Beyersdorfer dem Gemeinderat und den anwesenden Gästen die Vorstellungen der Sparte Kegeln des MSV zum beabsichtigten Umbau des ehemaligen Kegelbahngebäudes. Er machte umfangreiche Ausführungen zur geplanten Raumaufteilung, zu den Besonderheiten der vorgesehenen Ausbauvariante einer 2-Bahnen-Kegelanlage, zur Kostenkalkulation des Vereins und dessen Vorstellungen über die Finanzierung. Danach belaufen sich die geschätzten Kosten für die bauliche Sanierung des Gebäudes einschließlich Beheizung und Renovierung aller Räume sowie dem Kompletteinbau einer 2-Bahnen-Kegelanlage auf insgesamt 140.120,- €. Bei optimaler Förderung seien insgesamt 75.000 € Zuschüsse vom Wartburgkreis und aus Förderprogrammen des Freistaats möglich. Die Zuwendungsanträge müssen durch den Sportverein spätestens im Juli 2012 gestellt sein.

Nach ausführlicher Beratung entschied der Gemeinderat Marksuhl einstimmig, dass die Gemeinde Marksuhl die Zuwendungsanträge des MSV e. V. betreffend die Wieder-herstellung einer 2 Bahnen Kegelanlage am Gasthof "Grüner Baum" auf dem Grundstück Gemarkung Marksuhl, Flur 1, Flurstück 75/4 unterstützt. Die Anteilsfinanzierung entsprechend der Zuwendungsrichtlinien des Wartburgkreises und des Freistaats Thüringen wird durch die Gemeinde Marksuhl bis zu 50 % der Gesamtkosten, höchstens jedoch 75.000,- €, geleistet. Die Finanzierung wird im Nachtragshaushalt 2012 dargestellt.