Aktuelles

Di 23.08.2011 07:53

Änderung der Kindergartenbenutzungsordnung vom 01.01.2011

Die Kindergartenbenutzungsordnung vom 01.01.2011 regelt in § 4 die Betreuungszeiten. Die Kindertageseinrichtung in Marksuhl ist an Werktagen montags bis freitags von 6.15 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet. Somit ist die Betreuung der Kinder im Umfang von 10 Stunden und 15 Minuten gesichert. Der gesetzliche Anspruch nach § 2 Abs. 1 ThürKitaG umfasst im Rahmen der Öffnungszeiten der Kindertageseinrichtung montags bis freitags eine tägliche Betreuungszeit von zehn Stunden. Zur Realisierung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf können längere Betreuungszeiten bis zu zwölf Stunden vereinbart werden; ein Rechtsanspruch hierauf besteht nicht.

Der Elternbeirat der Kindertageseinrichtung in Marksuhl hat im Dezember 2010 mitgeteilt, dass 10 Eltern Bedarf an einer Verlängerung der Öffnungszeiten auf 17.00 Uhr angezeigt haben und um Prüfung des Sachverhalts gebeten. Der Gemein-derat Marksuhl hat daraufhin in der öffentlichen Sitzung am 27.01.2011 die probeweise Verlängerung der Öffnungszeiten der Kindertageseinrichtung Marksuhl von 16.30 Uhr auf 17.00 Uhr befristet bis zum 31.08.2011 beschlossen.

Die Erweiterung der Öffnungszeit auf 17.00 Uhr konnte mit dem gesetzlich geregelten Fachpersonal ermöglicht werden. Mehrausgaben bei den Personalkosten sind nicht entstanden. Die Gemeindeverwaltung schätzt ein, dass auch die Sachausgaben durch die Verlängerung der Öffnungszeit seit 01.02.2011 nicht signifikant gestiegen sind.

Der Elternbeirat der Kindertageseinrichtung in Marksuhl hat im Juni 2011 mitgeteilt, dass weiterhin bei Eltern von 11 Kindern Bedarf an der Verlängerung der Öffnungszeiten auf 17.00 Uhr besteht. Die Gesamtleiterin der Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Marksuhl, Frau Silchmüller, hat darüber hinaus bei weiteren 3 Kindern einen Betreuungsbedarf bis 17.00 Uhr bestätigt.
Damit wünschen die Eltern für mehr als 20 Prozent der betreuten Kinder (14 von derzeit 65 Kindern) aus beruflichen Gründen eine Betreuung bis 17.00 Uhr. Von der Gemeindeverwaltung wurde dem Gemeinderat empfohlen, diesem Wunsch zu folgen. Sie geht davon aus, dass in den Urlaubs- und Ferienzeiten der Betreuungsbedarf bis 17.00 Uhr gering ist. Die Erzieherin im Spätdienst schließt den Kindergarten nach Abholung des letzten Kindes, dies kann 16.00 Uhr, 16.30 Uhr oder 17.00 Uhr sein. Nur der tatsächlich nötige Aufwand zur Betreuung wird geleistet.

Die 1. Änderung der Kindergartenbenutzungsordnung der Gemeinde Marksuhl vom 01.01.2011 wurde vom Gemeinderat einstimmig beschlossen und findet ab 01.09.2011 Anwendung. Sie ist im Wortlaut auf Seite 3 des Amtsblattes abgedruckt.