Aktuelles

Do 19.05.2011 09:39

Information des Landratsamtes Wartburgkreis zum Zensus 2011

Vom 09. Mai bis 31. Juli werden im Rahmen einer Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung, genannt "Zensus 2011", verschiedene Befragungen in Privathaushalten und Gemeinschaftsunterkünften stattfinden. Die Auswahl der zu befragenden Anschriften erfolgte nach einem mathematischen Zufallsverfahren.

Sollten Sie dem zu befragenden Personenkreis angehören, so wird sich demnächst ein sogenannter "Erhebungsbeauftragter" des Landratsamtes Wartburgkreis mit Ihnen in Verbindung setzten zur Terminvereinbarung. Dieser wird sich Ihnen ge-genüber entsprechend ausweisen (mit einem Ausweis für Erhebungsbeauftragte in Verbindung mit dem eigenen Personalausweis). Vor Aufnahme der Tätigkeit wurden alle Erhebungsbeauftragten ausführlich geschult und schriftlich verpflichtet, das Statistikgeheimnis zu wahren. Der jeweilige Erhebungsbeauftragte wird Ihre Daten streng vertraulich behandeln. Außerdem dürfen im Befragungszusammenhang Ihnen gegenüber durch die Interviewer weder karitative, religiöse, wirtschaftli-che noch politische Interessen vertreten werden.

Es empfiehlt sich die Befragung anhand des Fragebogens gemeinsam mit dem Erhebungsbeauftragten in einem Interview durchzuführen. Sollten Sie dennoch kein Interview wünschen, so können Sie den Fragebogen auch selbständig ausfüllen und der Erhebungsstelle übersenden. Darüber hinaus haben Sie noch die Option, die Antworten in Form eines Online-Fragebogen über das Internet zu übermitteln. Telefonische Befragungen und Fragen zu ihrem Einkommen sind jedoch unzulässig.

Für die Beantwortung der einzelnen Fragen des Fragebogens besteht Auskunftspflicht, welche gegebenenfalls mittels Zwangsgeld vollstreckt werden kann! Führen Sie das etwa fünfzehnminütige Interview am besten gleich mit dem Erhebungsbeauftragten durch, denn dann haben Sie persönlich keinen weiteren Aufwand. Die Auskunftspflicht dient der Sicherstellung der Datenqualität, da durch Antwortausfälle die Verlässlichkeit der Gesamtergebnisse in Frage gestellt wäre. Erste Zensusergebnisse werden ca. 18 Monate nach dem Stichtag (09. Mai 2011) veröffentlicht.

Datenschutz hat bei allen amtlichen Statistiken oberste Priorität. Die Angaben der Befragten werden anonymisiert und dürfen nur für statistische Zwecke genutzt werden. Die Daten sind geschützt vor unbefugtem Zugriff und alle Beteiligten sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet. Außerdem unterliegen die im Rahmen des Zensus 2011 gewonnenen Daten zu den Bürgerinnen und Bürgern einem sogenannten Rückspielverbot und werden den gesicherten Bereich der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder nicht mehr verlassen. Das heißt alle Einwohnerinnen und Einwohner können sicher sein, dass ihre Angaben nicht an Meldebehörden oder andere Stellen zurückfließen.

Sollten Ihnen als auskunftspflichtige Person Fragen entstehen, so können Sie sich an die Erhebungsstelle Zensus des Landratsamtes Wartburgkreises wenden (Erzberger Allee 14, 36433 Bad Salzungen, Tel. 03695 / 61-7600, Email zensus@wartburgkreis.de). Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.zensus2011.de.