Aktuelles

Fr 25.03.2011 08:07

Bewerbung der Gemeinde Marksuhl mit dem Bauvorhaben "Gemeindezentrum Marksuhl" für das Landesprogramm "Zuwendungen an Gemeinden zur Anpassung an die besonders schwierigen Prozesse des demografischen Wandels im ländlichen Raum"

Die Gemeinde Marksuhl beabsichtigt den Bau eines sozialen Gemeindezentrums. Durch das Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr wurde im Thüringer Staatsanzeiger Nr. 6/2011 das Landesprogramm "Zuwendungen an Gemeinden zur Anpassung an die besonders schwierigen Prozesse des demografischen Wandels im ländlichen Raum" veröffentlicht.
Schwerpunkte der Förderung bilden:
- städtebaulich begründete Rückbaumaßnahmen von dauerhaft leerstehenden Gebäuden, insbesondere ehemalige Wohn- und Dienstleistungsgebäude,
- städtebauliche Investitionen, die insbesondere der bedarfsgerechten baulichen Anpassung und Sanierung von Gebäuden öffentlicher, sozialer, kultureller Infrastruktureinrichtungen dienen,
- städtebauliche Investitionen für Einzelvorhaben, die nachweislich für die langfristige gemeindliche Entwicklung notwendig, bzw. von besonderer Bedeutung sind.

Der Bau des "Sozialen Gemeindezentrum Marksuhl" kann bei einer Bewerbung durch die Gemeinde Marksuhl bis zum 18.03.2011 ausgewählt und mit 2/3 der förderfähigen Kosten gefördert werden. Eine Förderung dieses ist für die Sicherstellung der Finanzierung notwendig.

Einstimmig wurde beschlossen, dass sich die Gemeinde Marksuhl mit dem Projekt "Gemeindezentrum Marksuhl" für das Landesprogramm "Zuwendungen an Gemeinden zur Anpassung an die besonders schwierigen Prozesse des demografi-schen Wandels im ländlichen Raum" bewirbt.