Aktuelles

Do 16.12.2010 16:16

Räum- und Streupflicht bei winterlichen Witterungsverhältnissen

Entsprechend den Straßenreinigungssatzungen der Gemeinden Marksuhl, Wolfsburg-Unkeroda und Ettenhausen a. d. Suhl sowie dem Thüringer Straßengesetz weisen wir darauf hin, dass bei winterlichen Witterungseinflüssen (Eisglätte, Schnee-fall) Räum- und Streupflicht besteht.

Diese Pflicht besteht für Grundstückseigentümer und Verwalter oder Hausmeister von Grundstücken. Das Räumen und Streuen bezieht sich auf den Bürgersteig in voller Gehwegbreite und bei Straßen ohne Bürgersteig längs des gesamten Grundstücks in Gehwegbreite.

Bei Straßen mit einseitigem Gehweg sind sowohl die Eigentümer oder Besitzer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke als auch die Eigentümer oder Besitzer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke zum Winterdienst auf diesem Gehweg verpflichtet. In Jahren mit gerader Endziffer sind die Eigentümer oder Besitzer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke, in Jahren mit ungerader Endziffer die Eigentümer oder Besitzer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke verpflichtet.

Die Verwendung von Müll und Asche zu Streuzwecken ist untersagt.