Aktuelles

Mo 13.09.2010 15:04

Teileinziehung der Gemeindestraße Im Weiher

Auf Antrag der Eheleute Petra und Reinhard Börner hat der Gemeinderat bereits in der öffentlichen Sitzung am 22.02.2007 über die Teileinziehung der Gemeindestraße "Weiher" für einen Teil vom Anschluss an die Hirtgasse bis zur Grenze des Flurstücks 90/1 beraten und beschlossen. Auf dieser Grundlage wurde der entsprechende Straßenabschnitt gemäß § 8 Thüringer Straßengesetz entwidmet und dem öffentlichen Verkehr entzogen. Durch die Einziehung der Teilfläche der Straße wurde die Gemeinde von der Verkehrssicherungspflicht entlastet. Aufwand für laufende Unterhaltung, Winterdienst usw. fällt seitdem nicht mehr an.

Die Eheleute Börner sind inzwischen auch im Besitz des Flurstücks 1732 und haben die Erweiterung der Einziehung der Straße "Weiher" bis zu deren Einmündung in die Obereller Straße, Flurstück 126/1, beantragt.
Der Gemeinderat gab einhellig seine Zustimmung, den an den Grundstücken Gemarkung Marksuhl Flurstücke 87, 90/1 und 1732 anliegenden Teil der Gemeindestraße "Weiher", Flurstück 89/3, gemäß § 8 Thüringer Straßengesetz zu entwidmen und dem öffentlichen Verkehr zu entziehen.