Aktuelles

Di 21.07.2009 17:43

Fortschreibung Abwasserbeseitigungskonzept der Gemeinde Marksuhl

In Folge der Beratung zur Vorlage 96/2004 vom 30. September 2004 wurde die Vergabe von Planungsleistungen zum Abwasserbeseitigungskonzept der Gemeinde Marksuhl an das Ingenieurbüro Bechtel aus Bebra beschlossen. Das erste Abwasserbeseitigungskonzept der Gemeinde Marksuhl wurde vom Ingenieurbüro Bechtel unter Berücksichtigung der Vorgaben des Staatlichen Umweltamtes Suhl am 27.04.2005 aufgestellt. Das Konzept gilt bis zum Jahr 2014.

Nach Auflösung der Staatlichen Umweltämter werden die Aufgaben zu den Abwasserbeseitigungskonzepten von der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) in Jena wahrgenommen. Durch die TLUG wurden die Ab-wasserverbände bzw. eigenentsorgenden Gemeinden aufge-fordert ihre Abwasserbeseitigungskonzepte nunmehr jährlich fortzuschreiben.

Durch das Ingenieurbüro Bechtel wurde auf Grundlage des Abwasserbeseitigungskonzeptes vom 27.04.2005 eine Überarbeitung und Fortschreibung bis 2015 durchgeführt. Ausgehend von den Jahresscheiben 2008 und 2009 für welche bereits ein Zuwendung genehmigt bzw. beantragt wurde, sind die weiteren Bauabschnitte bis 2015 mit den notwendigen Investitionen und den in Aussicht gestellten Fördermitteln zusammengestellt worden.

Das Abwasserbeseitigungskonzept wird anschließend von der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie geprüft und in das Förderkonzept des Thüringer Ministeriums für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt eingeordnet. Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie forderte einen Beschluss des Gemeinderats zur Fortschreibung 2009 des Abwasserbeseitigungskonzeptes.

Der Gemeinderat genehmigte das Abwasserbeseitigungskonzept bis 2015 der Gemeinde Marksuhl vom 30.04.2009, ausgearbeitet durch das Büro Bechtel GbR aus Bebra, einstimmig.