Was erledige ich wo

Schwerbehindertenausweis

Hinweise

Antrag nach dem Schwerbehindertenrecht

gemäß dem Neunten Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX)- Feststellung des Grades der Behinderung (GdB) und von Merkzeichen, Ausstellung eines Ausweises liegen bei der Verwaltungsgemeinschaft diesbezüglich die Anträge vor (Erstantrag oder Änderungsantrag).

Zuständig für die Bearbeitung für den Wartburgkreis ist das

Landratsamt Wartburgkreis
Versorgungsamt
Erzberger Allee 14
36433 Bad Salzungen



Was nützt ein Schwerbehindertenausweis?

Ein Schwerbehindertenausweis ist nötig, um als Behinderter folgende Leistungen in Anspruch nehmen zu können:

- steuerliche Erleichterungen
- Vergünstigungen im Personen-, Nah- und Fernverkehr
- Vergünstigungen beim Wohnen
- Schutz des Schwerbehindertengesetzes

Generell dient der Schwerbehindertenausweis als Nachweis für die Schwere der bestehenden Behinderung und als Ausweis für das Recht auf Inanspruchnahme bestimmter Nachteilsausgleiche.

Die Schwere der Behinderung wird durch den Grad der Behinderung (10 - 100%), der auf dem Ausweis verzeichnet ist, bestimmt.

Folgende Merkzeichen berechtigen zur Inanspruchnahme bestimmter Nachteilsausgleiche:


VB - Anspruch auf Versorgung nach den Vorschriften des Bundesversorgungsgesetzes
EB - Minderung der Erwerbsfähigkeit um wenigstens 50%, Entschädigung nach § 28 des Bundesentschädigungsgesetzes
aG - außergewöhnlich gehbehindert
G - erheblich gehbehindert
H - hilflos
B - Notwendigkeit ständiger Begleitung
Bl - blind
RF - befreit von der Rundfunkgebührenpflicht
1.KL. - darf mit Fahrausweis 2. Klasse die 1. Klasse in Eisenbahnen benutzen

Zudem kann für den Schwerbehindertenausweis ein Beiblatt mit einer Wertmarke für die "Freifahrt" für den öffentlichen Personenverkehr beantragt werden. Das Beiblatt ist nur in Verbindung mit dem Ausweis für die Dauer eines Jahres gültig.

Weitere Informationen im Internet

http://Versorgungsamt